Quartierszeitung - mittendrin

mittendrin – im Quartier rund um die Friedrich-Ebert-Straße. Geschichten & Nachrichten aus dem Vorderen Westen. mittendrin begreift sich als ein Mitmach-Magazin: Bewohner, Mitarbeiter von Firmen und Institutionen, Geschäftsleute und alle anderen im Quartier Aktiven sind aufgerufen, sich mit Informationen und Themenanregungen zu beteiligen.

mittendrin erscheint in einer Auflage von 7.000 bis 10.000 Exemplaren. Alle Haushalte im Gebiet des aktiven Kernbereichs finden mittendrin in ihren Briefkästen. In Geschäften, Institutionen, Kultureinrichtungen und bei Gewerbetreibenden liegt das neue Quartiersmagazin aus, für Interessierte ist es jederzeit im Internet zum Herunterladen verfügbar. mittendrin begreift sich als ein Mitmach-Magazin: Bewohner, Mitarbeiter von Firmen und Institutionen, Geschäftsleute und alle anderen im Quartier Aktiven sind aufgerufen, sich mit Informationen und Themenanregungen zu beteiligen.

DAS mittendrin-REDAKTIONSTEAM

Carlo Frohnapfel, Stadt Kassel, Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz; Ralf Janik, bird – Kommunikation, Design, Realisation; Fabian Lollert, Simone Mäckler, Stadtbüro Friedrich- Ebert-Straße; Steffen Müller, Lokale Partnerschaft Friedrich- Ebert-Straße; Klaus Schaake, Stadtbüro Friedrich- Ebert-Straße; Helena Schätzle, Fotografie; Petra Schultze, bird - Kommunikation, Design, Realisation

HINTERGRUND

Die Lokale Partnerschaft Friedrich-Ebert-Straße... ist ein Abbild des vorhandenen Akteursnetzwerks und der bestehenden Beteiligungsstrukturen im Quartier rund um die Friedrich-Ebert-Straße, Goethestraße und Germaniastraße. Die Mitglieder vereint ein breites Spektrum an unterschiedlichen Interessen, Fähigkeiten und Know-how. Diese Kompetenzen setzen sie zum Wohl des Quartiers ein. Die Stadt Kassel hat die Lokale Partnerschaft für das Fördergebiet des Programms „Aktive Kernbereiche“ eingerichtet.

DIE MITGLIEDER

Frank Fornaçon, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kassel-West; Carlo Frohnapfel, Stadt Kassel -Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz; Markus Funke, Stadt Kassel -Straßenverkehrs- und Tiefbauamt; Christian Schnittker, Ortsvorsteher Mitte; Christine Neumann, Industrie- und Handelskammer Kassel, Standortpolitik, Unternehmensförderung; Klaus Parzefall, Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße; Steffen Müller, Ortsvorsteher Vorderer Westen; Andreas Schmitz, Kassel-West e.V.; Martin Schüler, Einzelhandelsverband Hessen-Nord e.V.; Heinz Spangenberg Stadt Kassel -Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz-; Gabriele Velke, Velke und Schlundt Immobilien; Harald Welge, Interessengemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße (Mitte)

KONTAKT

Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße

Simone Mäckler / Fabian Lollert

Friedrich-Ebert-Straße 32-34

34117 Kassel

Tel. 0561 - 60 285 630

stadtbuero@friedrich-ebert-strasse.net

www.friedrich-ebert-strasse.net

DAS FÖRDERPROGRAMM „Aktive Kernbereiche“

Das Programm Aktive Kernbereiche in Hessen will eine Gemeinschaftsinitiative aller relevanten Akteure bewirken: den Dialog der öffentlichen mit den privaten und zivilgesellschaftlichen Akteuren auf kommunaler Ebene, den Dialog der Kommunen untereinander als Grundlage für gemeinsames Handeln und den Dialog zwischen Land und Lokalen Partnerschaften. Ziel des Programms ist es, zentrale Stadtbereiche, die von Funktionsverlusten -insbesondere gewerblichem Leerstand - bedroht oder betroffen sind, als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und zu entwickeln. In der Umsetzung vor Ort gilt der Grundsatz einer integrierten Stadtentwicklung, die vorhandene Ressourcen bündelt und Akteure vernetzt.

Info: www.aktive.kernbereiche-hessen.de

Bürgerinnen und Bürger als die Vor-Ort-Expertinnen und -experten erarbeiten zusammen mit dem Stadtbüro die aktuelle mittendrin Nr. 9.
In gedruckter Form ist das 24-seitige Quartiersmagazin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße und in den Geschäften im Quartier zu bekommen. Unter „weiter lesen“ liegt sie zum Download bereit.

weiter lesen

08.06.2017 |

Nach einem wundervollen „Wir sind uns Grün“-Sommer erarbeiteten Bürgerinnen und Bürger als die Vor-Ort-Expertinnen und -experten zusammen mit dem Stadtbüro die aktuelle mittendrin Nr. 8.
In gedruckter Form ist das 24-seitige Quartiersmagazin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße und in den Geschäften im Quartier zu bekommen. Unter „weiter lesen“ liegt sie zum Download bereit.

weiter lesen

12.12.2016 |

Bürgerinnen und Bürger als die Vor-Ort-Expertinnen und -experten erarbeiteten zusammen mit dem Stadtbüro die mittendrin Nr. 7.
In gedruckter Form ist das 24-seitige Quartiersmagazin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße und in den Geschäften im Quartier zu bekommen. Unter „weiter lesen“ liegt sie zum Download bereit.

weiter lesen

01.07.2016 |

Zum Ende der Baustellenzeit erarbeiteten Bürgerinnen und Bürger als die Vor-Ort-Expertinnen und -experten zusammen mit dem Stadtbüro die aktuelle mittendrin Nr. 6.
In gedruckter Form ist das 24-seitige Quartiersmagazin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße und in vielen Geschäften im Quartier zu bekommen. Hier liegt sie für Sie zum Download bereit.

weiter lesen

10.12.2015 |

Unter dem Stichwort „gelebte Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung“ machte sich das Stadtbüro-Team auf und erarbeitete zusammen mit den Vor-Ort-Expertinnen und Experten die aktuelle mittendrin.
In gedruckter Form ist die mittendrin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße zu bekommen, hier liegt sie für Sie zum Download bereit.

weiter lesen

15.10.2015 |

Unter dem Stichwort „gelebte Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung“ machte sich das Stadtbüro-Team auf und erarbeitete zusammen mit den Vor-Ort-Expertinnen und Experten die aktuelle mittendrin.
In gedruckter Form ist die mittendrin im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße zu bekommen, hier liegt sie für Sie zum Download bereit.

weiter lesen

14.01.2015 |

Baustellenkoordinator Yves Vogt auf der Titelseite der aktuellen mittendrin

"Überall. Gleichzeitig. Möglichst schnell": Die aktuelle Ausgabe der mittendrin wartet ab sofort mit ihrer Baustellenausgabe auf. Stadtbaurat Christof Nolda begrüßt die Leserinnen und Leser, auf seinen Folgeseiten informiert das Quartiersmagazin in Text, Bild und mit eigens angefertigten Illustrationen über das komplexe Zusammenspiel von Planern, Ingenieuren und ausführenden Firmen, entwirft eine Vision für die Zeit nach dem Umbau und gibt viele Antworten auf offene Fragen zur Baustelle. Die Baustellen-mittendrin ist im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße zu bekommen und liegt hier für Sie zum Download bereit.

weiter lesen

mittendrin 02-2012

"Kunst und Kultur im Kiez": Passend zum documenta-Sommer zeigt die zweite mittendrin-Ausgabe das breite Spektrum kultureller und künstlerischer Impulse in und aus dem Quartier.
Wolfgang Rudolph berichtet über Kassels kleinste Leihbücherei, Theater-Varieté- und Lichtspielbetriebe stellen sich zusammen mit Personen und weiteren Kultur-Orten vor. Die Redaktion wagte einen Blick in den ehemaligen Reichsbahnbunker, der sich in ein kulturwirtschaftliches Zentrum verwandelte und stellt neue Konzepte für die intelligente Nutzung von Immobilien vor. Kurzmeldungen und aktuelle Infos runden das Magazin ab.

weiter lesen

19.06.2012 | mittendrin | Quartier

"Wohnen, leben, arbeiten" ist der Schwerpunkt der ersten Ausgabe des neuen Quartiersmagazins. Stéffi und Ingo Meyerrose erzählen, wie ihr Traum von der eigenen Tanzschule wahr wurde, die Interessengemeinschaften der Händler stellen sich vor, verschiedene Akteure aus dem Viertel kommen zu Wort und die Planungen für Goethe- und Germaniastraße werden erläutert. Kurzmeldungen und aktuelle Infos runden das Magazin ab.

weiter lesen

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download