Umgestaltung der Friedrich-Ebert-Straße als Fallstudie einer Doktorarbeit an der RWTH Aachen

Zum Thema „Dialog und Raum. Multilaterale Kommunikation in Planungsprozessen öffentlicher Räume“ hat Frau Dr. Friederike Fugmann an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen im Rahmen Ihrer Doktorarbeit geforscht.

(Grafik: Dr. Friederike Fugmann)

Neben dem Planungsprozess und Umbau der Friedrich-Ebert-Straße beschrieb und analysierte sie fünf weitere Maßnahmen in Hinblick auf ihre Akteurskonstellationen und kommunikativen Elemente bei Stadtentwicklungsprozessen. Neben einer Vielzahl vorhandenem Datenmaterial wurden an allen sechs Standorten umfangreiche Interviews mit Schlüsselakteuren aus Stadtverwaltung, Anwohnerschaft, Händlerschaft, Politik, Vereinen und Investoren geführt und ausgewertet.

Die vorliegende Arbeit zeigt und resümiert und diesen Aspekten neben derFriedrich-Ebert-Straße Kassel als „Fallstudien“ ein umfangreiches Bild der Umgestaltungsprozesse in Kiel: Kleiner Kiel-Kanal, Mühlheim / Ruhr: Rathausmarkt, Krefeld: Ostwall,Schönebeck/Elbe: Markt und Duisburg: Portsmouthplatz.

14. Mai 2019 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download