Auftaktveranstaltung und Bürgerbefragung Mobilitätskonzept

Die Erabeitung des Mobilitätskonzeptes Vorderer Westen, ein weiterer Meilenstein im Förderprogramm "Aktive Kernbereiche" hat am letzten Freitag mit der Auftaktveranstaltung begonnen und wird in dieser Woche mit Befragungen vor Ort weitergeführt.

Letzten Freitag fand in der Kirche im Hof die Auftaktveranstaltung zum Mobilitätskonzept statt. Gemeinsam gestalteten das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt, das Planungsamt und das mit der Erarbeitung des Konzeptes beauftragte Planungsbüro orange edge den ersten Abend.

Nach der Begrüßung durch Dr. Förster (Straßenverkehrs- und Tiefbauamt) und einigen Worten zum Förderprogramm "Aktive Kernbereiche" durch Herrn Schäfer (Planungsamt) erläuterte Dr. Förster in seinem Vortrag die bisherigen Planungen der Stadt und Ziele des Mobilitätskonzeptes für das Quartier aber auch für die gesamtstädtischen Überlegungen. Herr Sander von der beauftragten Planungsfirma orange edge berichtete in seinem Impulsvortrag über Möglichkeiten und Knackpunkte eines Mobilitätskonzeptes und den Wertewandel der letzten Jahre, der durch das verstärkte Aufkommen von Sharing-Angeboten innovative Ansätze erleichtert. Herr Groß (orange edge) berichtete über die von ihm in den letzten Tagen im Quartier durchgeführte Bestandsanalyse, über Potentialflächen, Problembereiche und weitere Besonderheiten. Im weiteren Teil des Abends fand eine rege Podiumsdiskussion statt, in der Dr. Förster (Leiter Straßenverkehrs- und Tiefbauamt), Frau Grimm (Radfahrbeauftragte Stadt Kassel), Steffen Müller (Ortsvorsteher Vorderer Westen), Dr. Nolte (Städtebauarchitekt und Anwohner), Herr Sander (orange edge) und Frau Streich (OBR Mitte) mit den Besucherinnen und Besuchern diskutierten. Insgesamt ging es in dieser Auftaktveranstaltung weniger um konkrete Inhalte als um eine erste gemeinsame Annäherung des doch sehr komplexen Themas. Herr Groß (orange edge) ist mit seinem Team in dieser Woche im Quartier unterwegs um anhand einer Befragung einen Überblick über das Mobilitätsverhalten der hier lebenden und arbeitenden Menschen zu bekommen.

Wer an der Befragung teilnehmen will, hat am Donnerstag, den 21.6 von 8 bis 11 vor Cafe Lange, von 11 bis 14 Uhr vor dem REWE-Markt und von 17 bis 20 Uhr vor dem Ulenspiegel/ Chacal noch Gelegenheit dazu.

1. WORKSHOP MIT BÜRGERINNEN UND BÜRGERN
Donnerstag, 16. August 2018 von 16 bis 19 Uhr in der Kirche im Hof, FES 102

Wer auch beim 2. und 3. Workshop dabei sein möchte, sollte sich verbindlich für den 1. Workshop anmelden.

19. Jun 2018 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download