Abschlussfilm Quartier im Wandel

In Wort und Bild setzt der Abschlussfim von Aktive Kernbereiche das "Quartier im Wandel“ in Szene. Viele Akteure beschreiben dabei die Entwicklung des Quartiers aus ihrer Sicht.

Klaviermusik ertönt und die Kamera lässt für den Betrachter einen Blick von weit oben über die Friedrich-Ebert-Straße entstehen –im Vordergrund das ehemalige Colonia-Haus, im Hintergrund die Türme der Friedenkirche und der Habichtswald. Schnitt. Die ersten Personen kommen ins Bild und erläutern, wie der heutige„Boulevard der Herzen“ vor dem Umbau aussah und mit welchen Schwierigkeiten er zu kämpfen hatte. Schnitt.

Das sind die ersten beiden Minuten in dem Werk, das einen authentischen Eindruck in das vermittelt, was alle Beteiligten imRahmen des Förderprogramms „Aktiver Kernbereich Friedrich-Ebert-Straße über einen Zeitraum von zehn Jahren für ihr Quartier erreicht haben.

Stadtbüro und Stadt Kassel gewannen mit Stephan Haberzettl einen im Quartier beheimateten Filmer, der über einen Zeitraumvon gut zwei Jahren mit viel Herzblut im Quartier unterwegs war. Meist mit seiner Kamera und seinem Team, um wichtige Meilensteine für die Nachwelt in Ton und Bild festzuhalten.

Als habe er gewusst, dass er sich dieser Aufgabe eines Tages würde stellen dürfen, konnte der Filmer auch auf Archivmaterial zurückgreifen, das er lange zuvor gedreht hatte und das für einen sehr emotionalen Moment sorgt: eine Wiederbegegnung mit Wolfgang Rudolph, der sich so engagiert für dieses Stadtumbau-Projekt eingesetzt hat und seine Vollendung doch nicht mehr miterleben durfte.

Der Film kann hier eingesehen werden.

17. Dez 2019 |

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download