Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße

Friedrich-Ebert-Straße
Das Quartier entlang der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Stände- und Bebelplatz zeichnet sich aus durch eine Mischung aus gründerzeitlichem Charme und modernem städtischen Flair. Nahe am Stadtzentrum Kassels gelegen bietet es ein vielfältiges und attraktives Wohn-, Lebens-, und Arbeitsangebot.

Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten, aber auch kulturelle und soziale Einrichtungen finden sich entlang der Friedrich-Ebert-Straße und bereichern das gesamte Quartier. Charakteristisch sind vor allem die vielen inhabergeführten Geschäfte, die dem Einkauf eine persönliche Note verleihen. Mit hoher Qualität, gutem Service und einem vielfältigen Angebot machen sie die Friedrich-Ebert-Straße zu einem besonderen Einzelhandelsstandort.

Ein weiterer Vorzug des Quartiers ist seine Lage: Man kann von der City zu Fuß oder mit dem Rad dorthin, und natürlich ist die Friedrich-Ebert-Straße mit Bus, Tram oder Auto erreichbar.

Vorhandene Stärken stärken

Die hervorragende Struktur und die besonderen Vorzüge des Quartiers rund um die Friedrich-Ebert-Straße sollen auch für die Zukunft gesichert sein. Dafür werden die vorhandenen Stärken gestärkt und das Beste aus dem Quartier herausgeholt.

Die Umbaumaßnahmen betreffen das Quartier als Ganzes. Daher wird vor allem die öffentliche Infrastruktur um- und ausgebaut, um die notwendigen Rahmenbedingungen für eine zukünftige und nachhaltige Entwicklung zu schaffen – nicht zuletzt fördert das auch den Wirtschaftsstandort Friedrich-Ebert-Straße: mit zahlreichen großen und kleinen Investitionen soll die Friedrich-Ebert-Straße zur Marke für den Einzelhandel werden, ja sogar als Synonym für dessen hochwertige Qualität stehen. Modernisiert und erweitert wird auch der Gebäudebestand. Gewerbliche Nutzflächen sollen weiterhin die wirtschaftliche Attraktivität des Quartiers garantieren.

Die Bevölkerungsstruktur verändert sich – auch diese Entwicklung wird berücksichtigt und das Wohnungsangebot entsprechend angepasst. Eine besondere Chance stellt der Umbau für die älteren Einwohner im Vorderen Westen dar: Barrierefreiheit ermöglicht auch im Alter ein sorgloses urbanes Leben.

Kooperationspartner vor Ort

Die VereinigtenWohnstätten 1889 haben im Vorderen Westen einen Bestand von über 1.000Wohnungen und sind ein wichtiger Akteur im Quartier. Als Kooperationspartner imProjekt „Aktive Kernbereiche“ möchte die 1889 über die Projektlaufzeit hinaus gewährleisten,dass das Engagement der Wohnungswirtschaft langfristig erhalten bleibt.

Alle müssen anpacken

Das Quartier ist im Wandel und der Umbau in den Startlöchern. Jetzt heißt es, das vorhandene Potential und die Entwicklungschancen zu nutzen. Die Vernetzung der örtlichen Akteure spielt eine entscheidende Rolle, wie sich die Friedrich-Ebert-Straße zukünftig nach außen darstellt. Alle müssen anpacken: Eigentümer, Einzelhändler, Dienstleister, Institutionen, Vereine, Kirchengemeinden und natürlich auch die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Stadtverwaltung. Sie sind die relevanten Akteure, weil ihre Mitwirkung wichtig ist. Sie alle sind die Träger der Veränderung im Quartier! Öffentliches und privates Engagement sind die Eckpfeiler einer gelungenen Erneuerung!

72 Amberbäume werden Anfang November in der Friedrich-Ebert-Straße gepflanzt und prägen dann künftig das Bild des neuen Boulevards in Kassel. Damit neigen sich die umfangreichen Baumaßnahmen in der Friedrich-Ebert-Straße nach rund zweieinhalb Jahren dem Ende zu, sagt Stadtbaurat und Umweltdezernent Christof Nolda. „Mit dem Pflanzen der Bäume schließen wir die intensive Umbauphase dieser wichtigen Kasseler Erschließungsstraße zu einem hochwertigen urbanen Lebensraum in zentraler Stadtlage ab“, erklärte Nolda. Neben den 72 Amberbäumen werden zudem eine Platane, drei Säulen-Hainbuchen und eine Magnolie am neuen Boulevard Friedrich-Ebert-Straße gepflanzt

weiter lesen

14.10.2015 |

20. Oktober 2015, 18.30 – 20.30 Uhr, Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße

weiter lesen

12.10.2015 |

Freitag, 6.11.2015: Bereits zum dritten Mal findet in diesem Jahr das beliebte „Late-Night-Shopping im Vorderen Westen“ statt. Von 18:00-23:00Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Um 18:00 Uhr eröffnet Herr Stadtbaurat Christof Nolda die Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache auf dem Bebelplatz.

weiter lesen

05.10.2015 |

Anwohner, Geschäftsleute, Institutionen und viele Besucher feierten am 5. September das Ende der Vollsperrung auf dem „Boulevard der Herzen“. Pünktlich zum Schulbeginn ist die Friedrich-Ebert-Straße wieder bereit für Auto, Bus und Bahn und stellte schon einmal eindrucksvoll ihre neuen Potenziale unter Beweis.

weiter lesen

07.09.2015 |

Von der Baustelle zum Boulevard: Musik, zahlreiche Aktionen und ein spannendes Programm: Am 5. September feiert die Friedrich Ebert Straße.
Finale Programmübersicht zum Download unter "weiter lesen".

weiter lesen

04.09.2015 |

Unter dem Motto „Mein schönster Ort“ suchten wir in diesem Frühjahr und Sommer Ihr Lieblingsmotiv aus dem Quartier Friedrich-Ebert-Straße.
Schöne und außergewöhnliche Bilder Ihrer besonderen Orte und Augenblicke ereichten uns in den letzten Wochen. Dafür allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlichen Dank. Aus den eingereichten Bildern haben wir vom Stadtbüro eine Auswahl der vierzehn schönsten Motive getroffen. Steffen Müller (Ortsvorsteher Vorderer Westen), Christian Schnittker (Ortsvorsteher Mitte) und Florian Eisermann (Fotograf, Friedrich-Ebert-Straße 82), bildeteten die Jury und legten die Reihenfolge der Gewinner-Bilder fest.

weiter lesen

31.08.2015 |

Am Abend des 27. August eröffnete im Waschsalon Waschtreff die Ausstellung „Boulevard der Herzen“. Der Künstler Reinhold Weber zeigt seine „Herzensangelegenheiten“ – die Geschichten der Friedrich-Ebert-Straße.

weiter lesen

28.08.2015 |

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 27. August, 19 Uhr, Waschsalon Waschtreff in der Friedrich-Ebert-Straße 84
Täglich von 5-24 Uhr, außer sonntags; bis 25. Oktober 2015
Baustellenführung über den Boulevard der Herzen: Sonntag, 20. September, 15 Uhr, Treffunkt: Waschsalon.

weiter lesen

25.08.2015 |

Auf symbolische Weise holen in der Fuldastadt 90 Stolpersteine Menschen wieder in unsere Mitte, die vor über 70 Jahren Opfer der Nazi-Diktatur wurden. Am 20. August 2015 kehrte Lehmann Tannenbaums Stolperstein im Beisein seiner Urenkelin Sylvia Tannenbaum auf den neuen Boulevard zurück.

weiter lesen

20.08.2015 |

Von der Baustelle zum Boulevard: Musik, zahlreiche Aktionen und ein spannendes Programm: Am 5. September feiert die Friedrich Ebert Straße.

weiter lesen

20.08.2015 |

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download