Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße

Friedrich-Ebert-Straße
Das Quartier entlang der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Stände- und Bebelplatz zeichnet sich aus durch eine Mischung aus gründerzeitlichem Charme und modernem städtischen Flair. Nahe am Stadtzentrum Kassels gelegen bietet es ein vielfältiges und attraktives Wohn-, Lebens-, und Arbeitsangebot.

Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten, aber auch kulturelle und soziale Einrichtungen finden sich entlang der Friedrich-Ebert-Straße und bereichern das gesamte Quartier. Charakteristisch sind vor allem die vielen inhabergeführten Geschäfte, die dem Einkauf eine persönliche Note verleihen. Mit hoher Qualität, gutem Service und einem vielfältigen Angebot machen sie die Friedrich-Ebert-Straße zu einem besonderen Einzelhandelsstandort.

Ein weiterer Vorzug des Quartiers ist seine Lage: Man kann von der City zu Fuß oder mit dem Rad dorthin, und natürlich ist die Friedrich-Ebert-Straße mit Bus, Tram oder Auto erreichbar.

Vorhandene Stärken stärken

Die hervorragende Struktur und die besonderen Vorzüge des Quartiers rund um die Friedrich-Ebert-Straße sollen auch für die Zukunft gesichert sein. Dafür werden die vorhandenen Stärken gestärkt und das Beste aus dem Quartier herausgeholt.

Die Umbaumaßnahmen betreffen das Quartier als Ganzes. Daher wird vor allem die öffentliche Infrastruktur um- und ausgebaut, um die notwendigen Rahmenbedingungen für eine zukünftige und nachhaltige Entwicklung zu schaffen – nicht zuletzt fördert das auch den Wirtschaftsstandort Friedrich-Ebert-Straße: mit zahlreichen großen und kleinen Investitionen soll die Friedrich-Ebert-Straße zur Marke für den Einzelhandel werden, ja sogar als Synonym für dessen hochwertige Qualität stehen. Modernisiert und erweitert wird auch der Gebäudebestand. Gewerbliche Nutzflächen sollen weiterhin die wirtschaftliche Attraktivität des Quartiers garantieren.

Die Bevölkerungsstruktur verändert sich – auch diese Entwicklung wird berücksichtigt und das Wohnungsangebot entsprechend angepasst. Eine besondere Chance stellt der Umbau für die älteren Einwohner im Vorderen Westen dar: Barrierefreiheit ermöglicht auch im Alter ein sorgloses urbanes Leben.

Kooperationspartner vor Ort

Die VereinigtenWohnstätten 1889 haben im Vorderen Westen einen Bestand von über 1.000Wohnungen und sind ein wichtiger Akteur im Quartier. Als Kooperationspartner imProjekt „Aktive Kernbereiche“ möchte die 1889 über die Projektlaufzeit hinaus gewährleisten,dass das Engagement der Wohnungswirtschaft langfristig erhalten bleibt.

Alle müssen anpacken

Das Quartier ist im Wandel und der Umbau in den Startlöchern. Jetzt heißt es, das vorhandene Potential und die Entwicklungschancen zu nutzen. Die Vernetzung der örtlichen Akteure spielt eine entscheidende Rolle, wie sich die Friedrich-Ebert-Straße zukünftig nach außen darstellt. Alle müssen anpacken: Eigentümer, Einzelhändler, Dienstleister, Institutionen, Vereine, Kirchengemeinden und natürlich auch die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Stadtverwaltung. Sie sind die relevanten Akteure, weil ihre Mitwirkung wichtig ist. Sie alle sind die Träger der Veränderung im Quartier! Öffentliches und privates Engagement sind die Eckpfeiler einer gelungenen Erneuerung!

Die Zweifeld-Sporthalle am Königstor wird aktuell energetisch saniert. Die energetische Sanierung betrifft die komplette Gebäudehülle, die Decken und Umstellung der Lüftung auf eine zeitgemäße, energieeffiziente Anlage mit Wärmerückgewinnung.

weiter lesen

09.08.2019 |

Tarek Al-Wazir, Hessens Wirtschaftsminister, war am 7. August 2019 zu Gast im Quartier Friedrich-Ebert-Straße und informierte sich über die Entwicklungen im Rahmen des dort zum Ende des Jahres auslaufenden Förderprogramms "Aktive Kernbereiche in Hessen". Klaus Schaake sprach für das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße mit dem Minister. Der Podcast ist unter "weiterlesen" zu hören.

weiter lesen

07.08.2019 |

Die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg lädt Sie herzlich zum Forum für
Gewerbevereine und Stadtmarketingorganisationen ein am
Donnerstag, 22. August 2019
10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel

weiter lesen

06.08.2019 |

Im Vorderen Westen feiert sich`s am besten!
24. August 2019 www.quartierfest.de

weiter lesen

06.08.2019 |

Nach einem anstrengenden Arbeitstag sich ein kühles Bier aus der Region oder einen gepflegten Wein gönnen, dazu kleine Gerichte aus regionalen Produkten verköstigen und dabei gleich noch etwas für die heimische Küche mitnehmen: Produzenten aus der Region kommen beim Kasseler Feierabendmarkt mit Konsumenten aus der Stadt zusammen.
Anbieter aus dem Quartier Friedrich-Ebert-Straße, die im Kontakt zu Erzeugern aus der Region stehen und deren Produkte auch außerhalb des Feierabendmarktes verkaufen, präsentieren sich im Rahmen dieser beispielhaften Kooperation gemeinsam und lassen eine für Besucherinnen und Besucher einmalige Atmosphäre entstehen.
Ein Musik- und Kulturprogramm rundet den Feierabendmarkt ab.

weiter lesen

02.08.2019 |

Vom 27.8. bis zum 8.9.2019 wird in der documenta–Halle Kassel die Ausstellung "Fahr Rad" gezeigt. Die Ausstellung plädiert für eine stärkere Einbindung des Fahrrads in den städtischen Alltag und ist mit einem umfangreichen Begleitprogramm ausgestattet.

weiter lesen

08.07.2019 |

Das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße macht vom 15. Juli bis zum 2. August Sommerferien und ist in diesem Zeitraum geschlossen. Die nächste Sprechstunde des Stadtbüros nach den Sommerferien findet am 7. August statt

weiter lesen

02.07.2019 |

SAMSTAG, 29 JUNI 2019 VON 13–16 UHR
TREFFPUNKT: 13 Uhr, Haltestelle Sandershäuser Str. – am Hallenbad Ost
ANMELDUNG: bis 28.06.2019 bei Marc Köhler
m.koehler(at)km-architekten.de
Tel. 0561 7015157-0

weiter lesen

19.06.2019 |

Führung mit Klaus Schaake, Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße zum Tag der Architektur: Samstag, 29. Juni, 11 Uhr, Treffpunkt. Stadtbüro, Friedrich-Ebert-Straße 32-34; um Anmeldung wird gebeten.

weiter lesen

02.06.2019 |

Eine Veranstaltung des Evangelisches Forums Kassel.
ÜBER DEN DÄCHERN VON KASSEL

Die Lesungen finden an hochgelegenen, nicht jederzeit zugänglichen Orten mit ungewohnten Ausblicken auf Kassel statt. Die einzelnen Veranstaltungen nehmen inhaltlich Bezug auf den jeweiligen besonderen Schauplatz und sein Ambiente.
Befreiung
Lesung: Bernd Hölscher, Staatstheater Kassel
Text: Italo Calvino, Der König horcht. Aus: Unter der Jaguarsonne
Musik: Lars Rühl, Stimme, Heiko Pape, Ebass
Ort: Kulturbunker, Friedrich-Engels-Str. 27
Termin: 28.5.2019, 19.30 Uhr. Bunkerführung mit den ViKoNauten, 18.10-19.15 Uhr
Eintritt: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt + Eintritt Bunkerführung 7,50 €
Konzept: Friederun Gutmann, Susanne Jakubczyk.
Eine Anmeldung beim Evangelischen Forum ist erforderlich.

weiter lesen

27.05.2019 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download