Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße

Friedrich-Ebert-Straße
Das Quartier entlang der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Stände- und Bebelplatz zeichnet sich aus durch eine Mischung aus gründerzeitlichem Charme und modernem städtischen Flair. Nahe am Stadtzentrum Kassels gelegen bietet es ein vielfältiges und attraktives Wohn-, Lebens-, und Arbeitsangebot.

Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten, aber auch kulturelle und soziale Einrichtungen finden sich entlang der Friedrich-Ebert-Straße und bereichern das gesamte Quartier. Charakteristisch sind vor allem die vielen inhabergeführten Geschäfte, die dem Einkauf eine persönliche Note verleihen. Mit hoher Qualität, gutem Service und einem vielfältigen Angebot machen sie die Friedrich-Ebert-Straße zu einem besonderen Einzelhandelsstandort.

Ein weiterer Vorzug des Quartiers ist seine Lage: Man kann von der City zu Fuß oder mit dem Rad dorthin, und natürlich ist die Friedrich-Ebert-Straße mit Bus, Tram oder Auto erreichbar.

Vorhandene Stärken stärken

Die hervorragende Struktur und die besonderen Vorzüge des Quartiers rund um die Friedrich-Ebert-Straße sollen auch für die Zukunft gesichert sein. Dafür werden die vorhandenen Stärken gestärkt und das Beste aus dem Quartier herausgeholt.

Die Umbaumaßnahmen betreffen das Quartier als Ganzes. Daher wird vor allem die öffentliche Infrastruktur um- und ausgebaut, um die notwendigen Rahmenbedingungen für eine zukünftige und nachhaltige Entwicklung zu schaffen – nicht zuletzt fördert das auch den Wirtschaftsstandort Friedrich-Ebert-Straße: mit zahlreichen großen und kleinen Investitionen soll die Friedrich-Ebert-Straße zur Marke für den Einzelhandel werden, ja sogar als Synonym für dessen hochwertige Qualität stehen. Modernisiert und erweitert wird auch der Gebäudebestand. Gewerbliche Nutzflächen sollen weiterhin die wirtschaftliche Attraktivität des Quartiers garantieren.

Die Bevölkerungsstruktur verändert sich – auch diese Entwicklung wird berücksichtigt und das Wohnungsangebot entsprechend angepasst. Eine besondere Chance stellt der Umbau für die älteren Einwohner im Vorderen Westen dar: Barrierefreiheit ermöglicht auch im Alter ein sorgloses urbanes Leben.

Kooperationspartner vor Ort

Die VereinigtenWohnstätten 1889 haben im Vorderen Westen einen Bestand von über 1.000Wohnungen und sind ein wichtiger Akteur im Quartier. Als Kooperationspartner imProjekt „Aktive Kernbereiche“ möchte die 1889 über die Projektlaufzeit hinaus gewährleisten,dass das Engagement der Wohnungswirtschaft langfristig erhalten bleibt.

Alle müssen anpacken

Das Quartier ist im Wandel und der Umbau in den Startlöchern. Jetzt heißt es, das vorhandene Potential und die Entwicklungschancen zu nutzen. Die Vernetzung der örtlichen Akteure spielt eine entscheidende Rolle, wie sich die Friedrich-Ebert-Straße zukünftig nach außen darstellt. Alle müssen anpacken: Eigentümer, Einzelhändler, Dienstleister, Institutionen, Vereine, Kirchengemeinden und natürlich auch die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Stadtverwaltung. Sie sind die relevanten Akteure, weil ihre Mitwirkung wichtig ist. Sie alle sind die Träger der Veränderung im Quartier! Öffentliches und privates Engagement sind die Eckpfeiler einer gelungenen Erneuerung!

Die Erabeitung des Mobilitätskonzeptes Vorderer Westen, ein weiterer Meilenstein im Förderprogramm "Aktive Kernbereiche" hat am letzten Freitag mit der Auftaktveranstaltung begonnen und wird in dieser Woche mit Befragungen vor Ort weitergeführt.

weiter lesen

19.06.2018 |

20. Juni 2018 ab 19 Uhr, Friedrich-Ebert-Straße 80 (Gegenüber vom Waschsalon)
Nach dem Opening am 20. Juni ist freitags und samstags, ab 18:30 Uhr geöffnet. Dann haben die Protagonisten aus Szene, Handel und Kultur Gelegenheit sich zu präsentieren.

weiter lesen

18.06.2018 |

Liebe Kassel (und vor Allem Vorderer Westen) People,
endlich ist der Sommer da und wird dieses mal auch hoffentlich bleiben. Das freut uns alle unheimlich und es ist schön, nach einem so langen Winter wieder Leben auf der Goethestraße zu sehen.
Wie das aber meistens so ist (ohne Yin kein Yang etc.) bringt das nicht nur Vorteile für alle mit sich.

weiter lesen

04.06.2018 |

Mit der Aktion „Sauberer Boulevard“ riefen Akteure der Friedrich-Ebert-Straße zu einer gemeinsamen Entmüllung der Straße auf. Zahlreiche Helfende engagieren sich ehrenamtlich.

weiter lesen

29.05.2018 |

„Stadtplatz Annastraße“ war die vorläufige Bezeichnung, jetzt wird für den im Frühjahr 2017 fertiggestellten Platz nördlich und südlich der Haltestelle Annastraße ein offizieller Name gesucht.
Der Ortsbeirat, der das Vorschlagsrecht für die Namensgebung hat, ruft zusammen mit dem Stadtbüro Bürgerinnen und Bürger auf, sich mit Vorschlägen an der Namensgebung zu beteiligen.

weiter lesen

07.05.2018 |

"Halten wir unsere Wohnstube sauber!", schlagen Gastronom Dirk van der Werf (Joe`s Garage) und die Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße e.V. vor und verknüpfen die Idee mit einem Datum, an dem die Gewerbetreibenden, Bewohner und Liebhaber der Friedrich-Ebert-Straße gemeinsam dafür sorgen können, dass Müll, Zigarettenstummel, Glasscherben und Kaugummis von den geliebten Bürgersteigen verschwinden. Selbst Hand anlegen und etwas Positives schaffen - so die Devise.

weiter lesen

03.05.2018 |

Die vielen Neuansiedlungen im Quartier sprechen eine deutliche Sprache: Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße ist stark im Kommen.

weiter lesen

01.05.2018 |

Tausend Feste für alle! Am 25. Mai 2018 wird überall in Deutschland der „Tag der Nachbarn” gefeiert. Menschen aus dem gleichen Viertel veranstalten zusammen kleine oder große Feste, lernen sich besser kennen und wirken so der zunehmenden Anonymisierung der Nachbarschaft entgegen.
Auch für das Quartier Friedrich-Ebert-Straße eine schöne Idee, die das Stadtbüro-Team gern weitergibt.

weiter lesen

25.04.2018 |

Die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße e.V., der Zusammenschluss von Händlern und Dienstleistern zwischen Ständeplatz und Annastraße, nehmen den Schwung der gelungenen Aktionstage aus dem Jahr 2016 auf uns präsentieren zwischen April und Juni einen bunten Veranstaltungsreigen. Flyer zum Download und Veranstaltungsübersicht finden sich unter … weiterlesen.

weiter lesen

06.04.2018 |

Am Dienstag, 20. März, hatte die MQ Projektentwicklungsgesellschaft mbH ins ehemalige Sudhaus geladen, um über den Stand der Planungen zu informieren. Darüber hinaus stellten sich Vertreterinnen und Vertreter der Baugruppen vor.

weiter lesen

23.03.2018 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download