Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße

Friedrich-Ebert-Straße
Das Quartier entlang der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Stände- und Bebelplatz zeichnet sich aus durch eine Mischung aus gründerzeitlichem Charme und modernem städtischen Flair. Nahe am Stadtzentrum Kassels gelegen bietet es ein vielfältiges und attraktives Wohn-, Lebens-, und Arbeitsangebot.

Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten, aber auch kulturelle und soziale Einrichtungen finden sich entlang der Friedrich-Ebert-Straße und bereichern das gesamte Quartier. Charakteristisch sind vor allem die vielen inhabergeführten Geschäfte, die dem Einkauf eine persönliche Note verleihen. Mit hoher Qualität, gutem Service und einem vielfältigen Angebot machen sie die Friedrich-Ebert-Straße zu einem besonderen Einzelhandelsstandort.

Ein weiterer Vorzug des Quartiers ist seine Lage: Man kann von der City zu Fuß oder mit dem Rad dorthin, und natürlich ist die Friedrich-Ebert-Straße mit Bus, Tram oder Auto erreichbar.

Vorhandene Stärken stärken

Die hervorragende Struktur und die besonderen Vorzüge des Quartiers rund um die Friedrich-Ebert-Straße sollen auch für die Zukunft gesichert sein. Dafür werden die vorhandenen Stärken gestärkt und das Beste aus dem Quartier herausgeholt.

Die Umbaumaßnahmen betreffen das Quartier als Ganzes. Daher wird vor allem die öffentliche Infrastruktur um- und ausgebaut, um die notwendigen Rahmenbedingungen für eine zukünftige und nachhaltige Entwicklung zu schaffen – nicht zuletzt fördert das auch den Wirtschaftsstandort Friedrich-Ebert-Straße: mit zahlreichen großen und kleinen Investitionen soll die Friedrich-Ebert-Straße zur Marke für den Einzelhandel werden, ja sogar als Synonym für dessen hochwertige Qualität stehen. Modernisiert und erweitert wird auch der Gebäudebestand. Gewerbliche Nutzflächen sollen weiterhin die wirtschaftliche Attraktivität des Quartiers garantieren.

Die Bevölkerungsstruktur verändert sich – auch diese Entwicklung wird berücksichtigt und das Wohnungsangebot entsprechend angepasst. Eine besondere Chance stellt der Umbau für die älteren Einwohner im Vorderen Westen dar: Barrierefreiheit ermöglicht auch im Alter ein sorgloses urbanes Leben.

Kooperationspartner vor Ort

Die VereinigtenWohnstätten 1889 haben im Vorderen Westen einen Bestand von über 1.000Wohnungen und sind ein wichtiger Akteur im Quartier. Als Kooperationspartner imProjekt „Aktive Kernbereiche“ möchte die 1889 über die Projektlaufzeit hinaus gewährleisten,dass das Engagement der Wohnungswirtschaft langfristig erhalten bleibt.

Alle müssen anpacken

Das Quartier ist im Wandel und der Umbau in den Startlöchern. Jetzt heißt es, das vorhandene Potential und die Entwicklungschancen zu nutzen. Die Vernetzung der örtlichen Akteure spielt eine entscheidende Rolle, wie sich die Friedrich-Ebert-Straße zukünftig nach außen darstellt. Alle müssen anpacken: Eigentümer, Einzelhändler, Dienstleister, Institutionen, Vereine, Kirchengemeinden und natürlich auch die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Stadtverwaltung. Sie sind die relevanten Akteure, weil ihre Mitwirkung wichtig ist. Sie alle sind die Träger der Veränderung im Quartier! Öffentliches und privates Engagement sind die Eckpfeiler einer gelungenen Erneuerung!

Das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße macht vom 15. bis zum 26. April Osterferien und ist in diesem Zeitraum geschlossen. Die nächste Sprechstunde des Stadtbüros findet am 8. Mai statt.

weiter lesen

10.04.2019 |

Das Land Hessen hat die Kirche im Hof als Familienzentrum anerkannt. Das ist sehr ermutigend und soll am Wochenende vom 24. - 26.5. ein wenig gefeiert werden. Am Freitag, 24.5. wird um 15.00 in einem kleinen Festakt die Eröffnung begangen und dabei auch die neue Gemeindereferentin, Frau Annika Schmale offiziell vorgestellt. Frau Schmale wird die Arbeit des Familienzentrums koordinieren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins und im Ehrenamt begleiten.

Bitte reservieren Sie den Termin, um die Kirche im Hof zu besuchen und gemeinsam zu feiern.

Am Samstag wird dann ein Kinder-Sachen-Basar stattfinden und am Sonntag wird ein Bücherflohmarkt das Programm abrunden.

weiter lesen

09.04.2019 |

Das Quartiersmagazin von Bürgerinnen und Bürgern für Bürgerinnen und Bürger sammelt bis zum kommenden Montag noch Themenanregungen. Das Magazin erscheint in der ersten Juniwoche. Senden Sie Ihre Infos bitte an: mittendrin(at)friedrich-ebert-strasse.net

weiter lesen

08.04.2019 |

Donnerstag, 9. Mai, 16 bis 21 Uhr
Platz an der Haltestelle Annastraße, 34117 Kassel
Sich nach einem anstrengenden Arbeitstag ein kühles Bier aus der Region oder wohlschmeckenden Wein gönnen, dazu kleine Gerichte aus regionalen Produkten verköstigen und dabei gleich noch etwas für die heimische Küche mitnehmen: Produzenten aus der Region kommen beim Kasseler Feierabendmarkt mit Konsumenten aus der Stadt zusammen.

weiter lesen

29.03.2019 |

Wegen notwendiger Baumpflegearbeiten muss die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Annastraße und Querallee in beide Fahrtrichtungen am Sonntag, 24. März, von 5 bis 19 Uhr, für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

weiter lesen

13.03.2019 |

unter diesem Motto lud das Zeicheninstitut ZI mit Reinhold Weber, Bernhard Skopnik und Henning Lutze zum diesjährigen Neujahrsempfang in den Waschsalion in der Friedrich-Ebert-Straße ein.

weiter lesen

31.01.2019 |

Am Sonntag, 17. Februar 2019, richten die Stadtteile Wehlheiden und Vorderer Westen gemeinsam den Stadtgeburtstag Kassel 1106 aus. Geplant ist ein Fest rund um die Adventskirche in der Lasallestraße. Der Eintritt ist frei – Gäste sind herzlich willkommen! Programm und Infos unter "weiter lesen".

weiter lesen

29.01.2019 |

24. Januar 2019, im Vorderen Westen, von 17.30 bis 19 Uhr im Stadtteilzentrum, Elfbuchenstraße 3, zusammen mit Ortsvorsteher Steffen Müller

weiter lesen

14.01.2019 |

Das Stadtbüro ist ab dem 21. Dezember in den Weihnachtsferien und bis zum 11. Januar 2019 geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Aktiven sowie Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern für ihr Engagement im Quartier und freuen uns auch weiterhin auf eine produktive und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

weiter lesen

18.12.2018 |

Einweihung am Samstag, dem 8. 12. um 12.30 Uhr. Platz beim Café Lange, Friedrich-Ebert-Straße, 34119 Kassel. Sie wohnten eine Zeit ihres Lebens an der Hohenzollernstraße im Vorderen Westen: die beiden Literaten Herbert Lewandowski und Kurt Finkenstein, der mit Max Herrmann-Neiße befreundet war und von ihm in Kassel besucht wurde. Den drei Schriftstellern wurde nun eine Gedenkstele gewidmet.

weiter lesen

03.12.2018 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download