Stadtbüro sucht Helferinnen und Helfer für Zeit der Vollsperrung

Vom 17. Juli bis zum 6. September ist die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Ständeplatz und Annastraße vollständig gesperrt. Zusammen mit dem Freiwilligen Zentrum, den Ortsbeiräten Mitte und Vorderer Westen möchten die Stadt Kassel und das Stadtbüro für diese nicht ganz einfache Zeit der Baustelle ein nachbarschaftliches Unterstützer/innen-Netzwerk aufbauen.

Das Stadtbüro sucht 50 Nachbarinnen und Nachbarn sowie weitere Unterstützerinnen und Unterstützer aus anderen Teilen der Stadt, die Seniorinnen und Senioren sowie mobilitätseingeschränkten Menschen helfen, trotz Einschränkungen die Baustellen-Zeit gut zu meistern.

Konkret geht es um Begleitung und Hilfen bei der Querung der Straße sowie bei der Überwindung längerer Wege, beispielsweise zum Bus, zur Straßenbahn, zum Taxistand und zum Arzt im Baustellenumfeld zwischen Ständeplatz und Annastraße.

Das Stadtbüro baut dabei auch auf die Unterstützung von im Quartier ansässigen Institutionen sowie Gewerbetreibenden und Dienstleistern.

Simone Mäckler und Jens Franken vom Stadtbüro freuen sich auf viele Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich ab sofort gern bei ihnen melden können.

Kontakt:

Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße

Simone Mäckler / Jens Franken

Friedrich-Ebert-Straße 32-34

34117 Kassel

Tel. 0561 - 60 285 630

stadtbuero@friedrich-ebert-strasse.net

www.friedrich-ebert-strasse.net

29. Mai 2015 |

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download