Beteiligungsergebnisse Neuplanung Stadtteilpark Motzberg Sommer 2016

Im Sommer 2016 führte die Rote Rübe im Auftrag der Stadt Kassel eine weitere Beteiligungsaktionen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Umgestaltung der Spiel- und Aufenthaltsbereiche zwischen der Königstorschule und der Albert Schwitzer Schule, die Ende Juni/Anfang Juli.

Zusammenfassung der Beteiligung:Hinweise für die weitere Planung

Grundsätzlich findet die neue Planung eine breite Zustimmung in allen Altersgruppen. Vor allem die große Treppenanlage, das neue Ballspielfeld mit Kunststoffbelag, die neue Aufteilung sowie die neuen Spielgeräte wie Trampolin, 6er Schaukel, Kletterangebote werden sehr positiv bewertet. Die meiste Kritik richtet sich daran, dass keine Fußballtore vorgesehen sind, dass es keine geschützte Sitzecke für Jugendliche gibt und dass ein Zaun zwischen Abhang undKleinkinderbereich fehlt.

Die häufigsten Verbesserungswünsche betreffen die folgenden Themen:

Fußballspielen

Die meiste Kritik gibt es an den fehlenden Fußballtoren. Viele der Befragten wünschen sich zusätzlich Tore auf dem Ballspielfeld. In den Beteiligungsaktionen waren keine Vorbehalte gegenüber zusätzlichen Toren zu hören.

Öffnung der nahe gelegenenSchulfußballplätze am Wochenende und in den Ferien (Königstorschule und Luisenschule).

Basketball

Soweit möglich auch niedrige Körbe für Kinder anbringen.

Klettergerät

Das Klettergerät sollte eine Möglichkeit zum Klettern in die Höhe (Ausguck/Baumhaus) mit Rutsche und mit Stäben/Netzen/Seilen bieten.

Trampolin

Das Trampolin ist beliebt. Aber sehr viele der Befragten finden ein (kleines) Trampolin zu wenig (Bedenken wegen Nutzungskonflikten wenn mehrere springen wollen) und wünschen sich ein größeres Trampolin oder mehrere Kleine.

Zudem wünschen sich Jugendliche einen weniger öffentlichen Bereich für das Trampolin. Dann würden sie es auch gerne benutzen.

6er Schaukel

Soweit möglich sollte die 6er-Schaukel verschiedene Schaukelmöglichkeiten bieten (mit/ohne Reifen). Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind skeptisch gegenüber den Reifen.

Es kam die Frage auf, ob eine vergleichbare Schaukel in der Goetheanlage überhaupt beliebt ist.

Keinen Kies als Fallschutz verwenden.

Zäune, Grenzen und Offenheit

Zwischen Kleinkinderspielbereich und dem Abhang sollte es oben eine sichere Abgrenzung (Zaun) geben.

Zur großen Grünfläche/6er Schaukel sollte der Spielplatz eine Offenheit ausstrahlen (Bereich evtl. nicht komplett einzäunen).

Den Grünzug offener gestalten und als öffentlichen Raum erkennbarer machen.

Sitzen

An verschiedene Stellen Sitzgelegenheiten aufstellen (z.B. neben der 6er Schaukel, auf dem Vorplatz an der Königstorschule, auf der großen Wiesenfläche.

Jugendliche wünschen sich individuell/farbig gestaltete Sitzgelegenheiten und Liegen, Hängematten.

Auch Sitzgelegenheiten mit Lehnen für Ältere aufstellen.

Es gibt Bedenken von Schüler*innen, dass die neue Sitzgelegenheit vor dem ASS zur Schulraucherecke werden könnte.

Jugendliche wünschen sich eine geschützte (möglichst überdachte) Sitzecke.

Sitzauflagen aus Holz auf der großenTreppe.

Tische

Die Tisch-Bank-Kombinationen auf dem Motzberg sollten geschlossen sein, damit Kinder die Tische zum Malen, Kartenspielen etc. gut nutzen können.

Der lange Tisch wird von Jugendlichen kritisch bewertet. Schüler*innen der ASS wünschen sich auf dem kleinen Spielplatz mehrere kleine Tischgruppen statt eines langen Tisches.

Chillecke

Die bestehenden Holzsitze sollten überarbeitet werden (schleifen, Splitter entfernen).

Rückzugsraum

Jugendliche wünschen sich geschützte Rückzugsräume, mit Sichtschutz und Wetterschutz.

Beleuchtung

Von vielen Jugendlichen kam der Wunsch nach einer Beleuchtung, v.a. des Motzberges.

Wege

Den Belag auf dem treppenlosen Zuweg zum Spielplatz erneuern, so dass er für Kinder zum Rollerfahren etc. und für Senior*innen (mit Gehproblemen) gut benutzbar ist.

Zugang von der Westendstraße weiterhin ermöglichen.

individuelle Gestaltung/Mitmachprojekt

Jugendliche wünschen sich farbenfrohe und individuelle Gestaltungsansätze im Grünzug und regen an Mitmachprojekte durchzuführen (z.B. Graffitti an Königstorhalle).

Vielen Kindern gefiel das Beispiel des bunten Kletterelementes am besten.

Quelle Text und Fotos: Spiel-und Beteiligungsmobil Rote Rübe e.V.

(Vollständiger Bericht unter "Download - Sonstiges)

Beteiligungsaktion Motzberg Sommer 2016

13. Sep 2016 |

Tel: 0561. 60 285 - 630
Email

Baustellenbericht
Grünzug Motzberg

MONITORINGBERICHT 2017
MONITORINGBERICHT 2017 Programm Aktive Kernbereiche
Leerstandsmanagement
Newsletter

Der schnellste Weg
zu aktuellen Infos
Newsletter abonnieren

Das Logo als Download